Wichtel und Hunde

Hunde und Wichtel
Hunde und Wichtel

Wichteltreffen der IG Silken Windsprite / LHW Gruppe

Ein super Wochenende! Wie immer war es leider zu kurz.Am Freitag ging es um 14 Uhr los, Richtung Edertal. Unser Ziel der Edertaler Hof in Affoldern. Um 17 Uhr waren wir da. Erst mal Austreten und dann schauen, wer schon da ist… Mhh nur die Holländer Sjaak und Maria mit Tony, Aladin und Kimmie. Helga, Cem, Laura, Simon und Finn, Abby und Pino mit Personal Andreas und Moni fuhren auch auf den Hof und es folgte Larissa mit Sugar, Zoe und  Lili. Nane und Ralf mit Trüffel und Cyrano, dann folgten noch Petra mit Sky und Pan und Christiane mit Xene, Sassa und Pari. Jetzt waren wir komplett und das Wochenende konnte starten.

Wichtelgetränkeanhänger

Erst mal die Zimmer bezogen und den Getränkeanhänger geparkt.

Der Aufenthaltsraum, in dem der Kamin schon brannte, wurde eingerichtet und für prima befunden. Kühlschrank, Kamin, Theke, Stühle und Tische… was will man mehr?

Schnell wurden die Hunde gefüttert und dann gingen die Wichtel zum Essen… Buffet sollte es sein… Suppe, Salat, Fleisch, Gemüse, Beilagen, Saucen und Dessert. Wichtel bekommen immer so leckere Sachen und wir werden mit Hundefutter abgespeist… Nach dem die Wichtel den Bauch voll hatten ging es in den Gruppenraum…

wichteln, würfeln, Spaß haben

Hundewichteln war angesagt und auf dem Tisch türmten sich etliche, bunte Geschenke. Los ging es und die Wichtel wurden immer lustiger. Die Geschenke wurden aus dem bunten Papier gerissen und flogen über den Tisch… es ging recht lange und zum Schluss hatte ein jeder Wichtel ein Geschenk für uns erwürfelt. Ein Spieltau und ein Quietschehuhn waren unser. Ed hätte sicher gerne etwas von den Futtersachen gehabt. Alle Geschenke gingen nun an mich über. Danke Opa!

Das Defizit der Fütterung wurde mit reichlich Leckereien auch wieder ausgeglichen und schon war es 1 Uhr und Zeit ins Körbchen zu kriechen.

Samstag

Wer ist der Hase?

Samstag ging es gleich wieder los mit der ungerechten Fütterung. Hunde mit Futter abspeisen und dann ein sehr gut bestücktes Frühstücksbuffet für die Wichtel… ungerechte Welt!

Dann aber kam unser Highlight… der Hundeplatz. Rennen, Toben, Agility… Wir hatten Spaß ohne Ende. Dann ein Abstecher an den See und wieder Toben und Rennen. Einfach toll. Zum Kaffee ging es dann glücklich und erschöpft in den Gruppenraum zurück. Der Nachmittag verging bei Gesprächen, Kaffee und Gebäck wie im Flug.

Auf die dann wieder folgenden Fütterungsdefizite  gehe ich jetzt mal nicht wieder ein, da müssen die Wichtel noch etwas lernen.

Über Tische und Bänke…
Halt Schrottwichteln

Wieder lagen Berge von Geschenken auf dem Tisch… und wieder wurde gelacht, gequatscht und gewichtelt.

Tolle Dinge flogen über den Tisch… pinke Kofferbänder, blaue Teller und Schalen und weitere hübschhässliche Dinge wechselten dauernd den Besitzer. Selbst eine Urne mit Schwiegermutter flog kreuz und quer.

Die Wichtel wurden immer lustiger und die Zeit rannte davon…

schon war es wieder Zeit ins Körbchen zu kriechen.

Sonntag

Sonntagmorgen das leidige Thema mit der Fütterung. Dann die Zimmer aufgeräumt und die Sachen in den Autos verstaut. Geht es etwa schon Heim?? Larissa fuhr schon, da Sie noch eine Woche Urlaub verbringen wollte.

Wichtel auf einem Haufen…
… ein Wichtel hat immer was in der Tasche!

Die Autos wurden abgeschlossen und wir machten noch einen langen Spaziergang durch den Wald und um den See herum. Kein Wichtel hatte wirklich Lust Heim zu fahren. Schnell noch ein Mittagessen in der gemütlichen Bikerkneipe eingenommen und es wurde nun Zeit doch Abschied zu nehmen.

Das Wochenende mit netten Wichteln und noch netteren Hunden war zu schnell um und es ging Heimwärts… Alle Wichtel und Hunde sind sich aber einig. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder im Edertal!!!

Ganz liebe Grüße

Euer Pegasus

PS

Der Edertaler Hof ist für Hundetreffen sehr zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail-Adresse *
Website

3 + achtzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.